Geruchsbelästigung durch Rauchen - fristlose Kündigung

von Frau Mona Schultz (Anwaltssozietät Gottschling & Schultz) für den Bereich Mietrecht

Grundsätzlich darf ein Mieter in seiner Mietwohnung rauchen, ohne dass ihm dies vom Vermieter untersagt werden kann. Zieht jedoch aufgrund mangelnden Lüftungsverhaltens viel Rauch ins Treppenhaus und belästigt und gefährdet dadurch andere Bewohner des Hauses, ist eine fristlose Kündigung des Mietvertrages gerechtfertigt.
AG Düsseldorf, 24 C 1355/13 Urteil vom 31.07.2013, das Urteil ist nicht rechtskräftig

Rechtsanwältin Mona Schultz , August 2013

11/2013
222 mal gelesen

Anmerkungen, Lob oder Fragen zum Artikel
kurz hinterlassen (Die Autorin freut's):

Wegen aktuell starken Spamaufkommens ist die Kommentarfunktion vorübergehend gesperrt.

Mehr lesen zum Thema Mietrecht:

  • Wohnungsübergabe: Genügt eine Schlüsselübergabe an den Hauswart?
  • Jahresabrechnung: Aufschlüsselung der Hausgeldzahlungen bei Wohnungseigentumsanlagen
  • Mieter schuldet nach farbigem Anstrich Schadensersatz
  • hohe Heizkosten - ungedämmte Rohre
  • Schönheitsreparaturen Kostenvoranschlag
  •  

     



     
    Die Autorin
    Mona Schultz
    Anwaltssozietät Gottschling & Schultz
  • Mietrecht
  • Wohneigentumsrecht
  • Zum Anwaltsprofil